Ökumenische Sommerandachten 2021

„Es ist gut, auch mal die Perspektive zu wechseln“, dieser Meinung sind die katholische Pfarrei St. Anna Herschbach und die beiden evangelischen Kirchengemeinden aus Rückeroth und Selters sowie die evangelische Andreasgemeinde aus Herschbach. Deswegen gehen sie gemeinsam den Schritt raus aus den Gotteshäusern und rein mitten in die Natur. Unter dem Motto „geistreich“ laden sie zusammen zu den „Ökumenischen Sommerandachten“ ein: laue Sommerabende unter freiem Himmel genießen, gemeinsam beten, musizieren und einem kurzen Impuls lauschen.

Jeweils donnerstags um 19 Uhr findet während den Sommerferien eine Sommerandacht statt. Dabei sind Orte der Sommerandachten so vielfältig wie die Inhalte selbst.

Los geht’s am 22. Juli an der Waldkapelle in Marienrachdorf. Die weiteren Termine mit den Treffpunkten im Überblick:

29. Juli am Schmanddippe in Hartenfels,

05. August im Pfarrgarten in Rückeroth,

12. August am Dorfgemeinschaftshaus (Reffje) in Schenkelberg,

19. August im Steinbruch in Selters hinter der katholischen Kirche.

Der Abschluss der Sommerandachten findet am 26. August statt. Treffpunkt ist dann der Friedhof in Herschbach, von dort führt ein kurzer gemeinsamer Spaziergang (ca. 500 m) zu einer Lichtung im Wald. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es gelten jeweils die allgemeinen Hygienemaßnahmen sowie die aktuellen Corona-Verordnungen. Gerne können Sie sich auch eine Sitzgelegenheit mitbringen.

Wenn auch Sie Lust auf einen Perspektivwechsel haben, dann kommen Sie vorbei und feiern Sie mit bei den Sommerandachten!

 

Zurück