Formen der Elternarbeit

Tür- und Angelgespräche

Der tägliche Austausch mit den Eltern findet vor allem während der Bring- und Abholsituation statt. Sie beinhalten z.B. einen kurzen Austausch über Befindlichkeiten des Kindes, die Geschehnisse während des Tages, das Ess- und Trinkverhalten oder die Schlafenszeiten während des Kitabesuches.

Entwicklungsgespräche

Einmal jährlich findet ein Entwicklungsgespräch statt. Diese Entwicklungsgespräche dienen dem Informationsaustausch über das allgemeine Befinden des Kindes in der Einrichtung und seinem Entwicklungstand (in den Entwicklungsbereichen Kognition, Motorik, Selbstständigkeit, Sprach- und Spielverhalten, emotionale und soziale Entwicklung, individuelle Kompetenzen). Sie bieten Zeit, um über eventuelle Besonderheiten des Kindes ins Gespräch zu kommen, Beobachtungen zu teilen und spezielle Fragen der Eltern zu beantworten oder gar bestehende Ängste und Sorgen abzubauen.

Elterninformationen

Allgemeine Informationen in der Kita laufen über verschiedene Wege: es gibt eine Pinnwand im Eingangsbereich für aktuelle und akute Infos sowie ein Info-Board, an der Aushänge und Listen zum Eintragen für verschiedene Anlässe zu finden sind.

Regelmäßige Elternbriefe ergänzen den Informationsfluss zwischen Eltern und Kita.

Elternvertreter

Das rheinland-pfälzische Kinderbetreuungs- und Bildungsgesetzes sieht vor, dass es in Kindertageseinrichtungen einen Elternbeirat gibt, der einmal jährlich in einer Elternversammlung gewählt wird.
Aufgaben der Elternvertreter sind z.B.:

- Die Elternvertreter sollen die Erziehungsarbeit der Einrichtung unterstützen.

- Träger und Leitung berichten dem Ausschuss regelmäßig über ihre Arbeit.

- Die Elternvertreter sammeln Anregungen bzgl. der Inhalte und Formen der Erziehungsarbeit z.B. Ideen für Projekte, Ausflüge (Feuerwehr), Feste organisieren,     Elternstammtisch,  Elterninfos, Newsletter, Verabschiedung von Kindergartenkindern,….

- Beschaffung von Lehr- und Lernmitteln, neue Spielgeräte,…

- Wir pflegen einen guten Kontakt zu den Elternvertretern, stehen in regelmäßigen Austausch und nutzen die Zusammenarbeit konstruktiv, so dass schon viele schöne Projekte aus Initiative der Eltern entstanden sind.

 

Elternprojekt „Schatzsuche“

Dieses Projekt wird von der Techniker Krankenkasse und der Landesgesundheitszentrale in RLP gefördert. Ziel dieses Programmes ist es, die Bezugspersonen der Kita Kinder zu sensibilisieren und zu schulen das seelische Wohlergehen ihrer Schützlinge zu unterstützen. Dieses Programm anbieten zu können gehört seit 2018 auch zu den Besonderheiten unserer Einrichtung.