Das Portrait der Gemeinde

Die Evangelische Kirchengemeinde Selters liegt im unteren Westerwald zwischen der Westerwälder Seenplatte und dem "Kannebäcker Land". Zur Gemeinde gehören die Ortschaften Breitenau, Deesen, Ellenhausen, Oberhaid, Sessenhausen und Wittgert sowie die Stadt Selters.

Das kirchlich-kommunale Gebäude im klassizistischen Stil aus dem Jahre 1842 ist weithin eine Besonderheit.

Mensch sein – Glauben leben

Mit dem Leitspruch "Mensch sein – Glauben leben" will die Gemeinde ausdrücken, dass ihr zwei DInge besonders am Herzen liegen. Zum einen möchte die Gemeinde als ein Ort wahrgenommen werden, wo Menschen willkommen sind, akzeptiert werden, Gemeinschaft erleben, lebendig sind, und auch Fehler machen dürfen: Ein Ort zum "Mensch sein". Inspiriert von Paulus, der in seinem Brief an die Römer fordert: »Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zum Lobe Gottes.« (Römer 15,7).

Zum anderen will die Gemeinde ein Klima schaffen, in dem man "Glauben leben" und über ihn sprechen kann. Paulus schreibt an die Korinther: »Weil wir aber denselben Geist des Glaubens haben, wie geschrieben steht: ›Ich glaube, darum rede ich‹, so glauben wir auch, darum reden wir auch;« (2. Kor 4,13) So will die Kirchengemeinde ein Ort
sein, in dem unverkrampft und offen über Gott und die Welt gesprochen und in dem der Glaube an Gott durch Taten deutlich werden kann. Glaubensinhalte sprachfähig zu machen, ist ein Ziel der Arbeit und der verschiedenen Angebote.